Münster (erst) Recht für Kinder

Das sind deine Rechte!

Die UN-Kinderrechtskonvention gilt in Deutschland seit 1992.

Trotzdem werden die Rechte von Kindern und Jugendlichen bei vielen wichtigen Entscheidungen von Politik, Verwaltung und Rechtsprechung zu wenig berücksichtigt. Meldet euch bei uns, wenn eure Kinderrechte nicht eingehalten werden.

10, der wichtigsten Kinderrechte

Was genau sind eigentlich Kinderrechte?

Eine Frage, die sich viel zu viele Menschen noch immer stellen.

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Ihre Bedürfnisse sind andere. Also liegt es nah, dass sie auch ihre eigenen Rechte haben müssen!

Seit 1989 existiert bereits die UN-Kinderrechtskonvention: das wichtigste internationale Dokument zum Schutz der Rechte jedes Kindes.

Wichtig ist nicht nur, dass diese Kinderrechte existieren, sondern auch ganz besonders, dass jedes Kind über seine Rechte Kenntnis hat und sie dementsprechend umsetzten kann.

Deswegen wollen wir hier einige der wichtigsten Kinderrechte vorstellen und Licht ins Dunkle bringen…

 

Recht auf Bildung

Alle Kinder haben das Recht auf Bildung. Das bedeutet, dass jedes Mädchen und jeder Junge die Möglichkeit haben soll, in die Schule zu gehen und Dinge zu lernen. Egal, wo du wohnst oder wie du aussiehst, du hast das Recht, Bücher zu lesen, Mathe zu lernen und viele interessante Sachen zu entdecken. Die Lehrer und Lehrerinnen sind da, um zu helfen und sicherzustellen, dass du all die Dinge lernst, die du wissen möchtest.

Recht auf Schutz vor Gewalt

Dieses Kinderrecht sagt, dass du das Recht darauf hast, in einer sicheren und friedlichen Umgebung aufzuwachsen, ohne dass dir jemand wehtut. Weh tun kann körperlich oder seelisch sein und es ist nicht gut für deine Gesundheit und Entwicklung. Falls dir doch mal etwas passiert, ist es wichtig, dass es jemanden gibt, dem du es erzählen kannst, damit du Hilfe bekommst.

Recht auf Spiel und Freizeit

Du brauchst Zeit zum Lachen und Entspannen, genauso wie alle anderen, besonders die Kleinsten in unserer Gesellschaft! Für dich ist es wichtig, einfach mal deiner Fantasie freien Lauf zu lassen oder Zeit mit Freunden zu verbringen. Deshalb sagt die UN-Kinderrechtskonvention, dass du das Recht hast zu spielen, dich zu entspannen und Spaß zu haben.

Recht auf Schutz der Privatsphäre

Du hast das Recht auf Privatsphäre! Das bedeutet, dass es Dinge gibt, die nur für dich sind und die niemand ohne deine Erlaubnis sehen oder wissen sollte. Zum Beispiel ist dein Zimmer ein Ort, der nur dir gehört, und du kannst entscheiden, wer hereinkommen darf. Auch deine Gedanken und Geheimnisse sind wichtig, und niemand sollte sie ohne deine Zustimmung erfahren. Das Recht auf Privatsphäre schützt dich und sorgt dafür, dass du dich sicher und geborgen fühlen kannst.

Recht auf freie Meinungsäußerung

Du hast das Recht, mitzubestimmen! Das bedeutet, dass du gehört wirst und Einfluss auf dein Leben nehmen darfst. Es ist wichtig für dich, selbstständig zu sein und dich wertvoll zu fühlen. Erwachsene sollten dich ermutigen und unterstützen, deine Meinung zu sagen. Auch Institutionen sollten dafür sorgen, dass du mitentscheiden kannst. Das ist nicht nur fair, sondern auch demokratisch. Jeder, egal wie alt, sollte respektiert werden und seine Rechte haben.

Recht auf Zugang zu Medien

Du hast das Recht, Medien zu nutzen! Das bedeutet, dass du Bücher lesen, Filme anschauen und spannende Geschichten hören kannst. Die Medien sind wie Fenster zu einer großen Abenteuerwelt. Du kannst lernen, neue Dinge entdecken und Spaß haben. Aber es ist wichtig, dass Erwachsene darauf achten, dass die Medien, die du nutzt, gut für dich sind. Das Recht auf Zugang zu Medien ermöglicht es dir, die Welt besser zu verstehen und deine Fantasie zu entfalten.

Recht auf Gesundheit

Du hast das Recht, gesund zu sein! Das bedeutet, dass du das Recht darauf hast, von einem Arzt oder einer Ärztin behandelt zu werden, wenn du krank bist. Du solltest regelmäßig zum Arzt gehen, damit er nachschauen kann, ob alles in Ordnung ist. Impfungen sind auch wichtig, um dich vor Krankheiten zu schützen. Essen ist wie Superkraft für deinen Körper, deshalb ist es wichtig, dass du gesundes Essen bekommst, um groß und stark zu werden. Dein Zuhause sollte sicher und gemütlich sein, damit du dich wohlfühlen kannst.

Recht auf Gleichheit

Du hast das Recht auf Gleichheit! Das bedeutet, dass es nicht wichtig ist, ob du ein Mädchen oder ein Junge bist, woher du kommst oder wie du aussiehst. Jedes Kind soll die gleichen Chancen haben. Das betrifft die Schule, den Spielplatz und alles andere. Es ist so, als ob alle Kinder in einem großen Team sind, und alle werden fair behandelt. Niemand sollte schlechter behandelt werden nur wegen etwas, das man nicht ändern kann.

Recht auf besondere Fürsorge

Du hast das Recht auf besondere Fürsorge! Das bedeutet, dass, wenn du besondere Hilfe oder Unterstützung brauchst, es jemanden gibt, der sich um dich kümmert. Manchmal haben Kinder spezielle Bedürfnisse, sei es wegen einer Krankheit, einer Behinderung oder anderen Gründen. Das Recht auf besondere Fürsorge stellt sicher, dass du die Hilfe bekommst, die du brauchst, damit du genauso glücklich und stark aufwachsen kannst wie alle anderen Kinder.

Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht

Du hast das Recht auf Schutz, besonders wenn es Krieg gibt oder du auf der Flucht bist! Das bedeutet, dass du in Sicherheit sein sollst, auch wenn es in deiner Umgebung gefährlich ist. Wenn du dein Zuhause verlassen musst, haben Erwachsene die Verantwortung, dich zu beschützen und dafür zu sorgen, dass du Essen, Wasser und ein sicheres Bett bekommst. Alle Kinder verdienen ein friedliches Leben, und das Recht auf Schutz sorgt dafür, dass du, egal wo du bist, sicher und behütet aufwachsen kannst.

Aktionen & gelebte Kinderrechte in Münster

Münster (erst) Recht für Kinder!

 

Interaktives Kinderrechteplakat

So funktioniert das Ganze…

Worum genau geht´s denn hier?

Im Kontext ihrer Bachelorarbeit haben zwei Studierende der FH Design in Münster in Kooperation mit uns ein Kinderrechteplakat entwickelt, welches die insgesamt 60 Einrichtungen, Institutionen und Vereine zeigt, an die sich die Kinder wenden können. Das vielfältige Angebot innerhalb der Stadt Münster verdeutlicht, wie wichtig und relevant das Thema ist.

Das Plakat soll auf die Kinderrechte aufmerksam machen, da diese noch immer viel zu wenigen Menschen – sowohl Kindern als auch deren Eltern oder Erzieher*innen – bekannt sind. Und dass, obwohl die Kinderrechte bereits vor über 30 Jahren, im Jahr 1989, in einer Versammlung der Vereinten Nationen in einer Konvention beschlossen wurden.
Das Ziel des Plakats besteht darin, Kinder durch eine Kombination aus einem analogen Faltplakat und einer interaktiven Website über ihre eigenen Rechte aufzuklären, sie zur Selbstreflexion anzuregen und ihnen zu zeigen, wo sie sich innerhalb der Stadt Münster Hilfe holen können, wenn ihre Rechte verletzt werden oder sie Sorgen und Probleme quälen.
Das Plakat veranschaulicht zudem die wichtigsten Kinderrechte.
Verschiedene QR-Codes führen zu weiteren Informationen, ermöglichen ein Quiz zum Thema Kinderrechte, und zeigen die verschiedenen Angebote der Stadt auf. Durch die interaktive Nutzung des Plakats, wird es mit Leben gefüllt und macht die Thematik für die Kinder und Jugendlichen sehr viel anschaulicher und greifbarer.

 

Münster – Stadt der Kinderrechte

Kinderrechtematerialien

Für alle, die zum Thema Kinderrechte arbeiten möchten…

Hier gibt es bald eine Sammlung, an unterschiedlichen, altersentsprechenden Materialien zum Thema Kinderrechte.

Wenn Du Fragen zum Thema „Kinderrechte“ hast und mehr darüber erfahren möchtest, melde dich gerne bei uns.

Hier bekommst du Hilfe, wenn deine Rechte verletzt werden.