Kinder und Jugendtelefon

Kinder und Jugendtelefon

Hier beraten Sie anonym Kindern und Jugendliche in belastenden Lebenssituationen bzw. mit vielfältigen Problemen und Herausforderungen.

Anforderungen

  • grundsätzliche Gesprächskompetenz am Telefon
  • Umgang mit Leid und schwierigen Lebenssituationen
  • Offenheit zur Reflektion der eigenen Haltung und eigener Erfahrungen des Kommunikationsverhaltens innerhalb der Ausbildungsgruppe

Rahmenbedingungen
Die Ausbildung für das Kinder- und Jugendtelefon findet in einer Ausbildungsgruppe von ca. 15 Personen statt.
Die zweijährige Ausbildung gliedert sich im ersten Jahr in einem wöchentlichen Theorieunterricht mit Rollenspielen. Im zweiten Jahr findet ein wöchentlicher Telefondienst statt, der durch Supervision begleitet wird. Ergänzt wird die Ausbildung durch einige Wochenenden zur intensiveren Bearbeitung von Themen.

Das bietet der Kinderschutzbund

  • Einführung in die Gesprächsführung am Telefon durch einen Ausbildenden oder eine Ausbildende
  • Regelmäßige Supervision
  • Einbindung in das Vereinsleben des Kinderschutzbunds
  • Ausbildungsbescheinigung

Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren beginnt in der Regel jährlich ab Oktober. Hierzu ist ein Motivationsschreiben nötig und es findet ein Vorstellungsgespräch statt. Wir informieren über aktuelle Termine regelmäßig auf unserer Homepage und Social-Media Kanälen

Ausbildungsverfahren
Einjähriger Theorieunterricht mit praktischen Anteilen in einer festen Ausbildungsgruppe mit Ausbilder*in plus einjährige praktische Erprobung am KJT begleitet durch Supervision

Nach dem Ausbildungsverfahren übernehmen Sie regelmäßig Dienste am Telefon und nehmen monatlich an den Supervisionen teil.

Kontakt

Josef Wies

koordination-et-kjt@kinderschutzbund-muenster.de